Kühe irren nicht!

Nach einem bestätigten Bericht:

Herr Robert Stehle, geobiologischer Berater und Rutengänger aus Meitingen, setzt schon seit Jahren EVDAN®-Regulatoren ein. Seine Arbeit wird immer wieder von Dr. med. Colombo anhand seiner Patienten überprüft und wird als sehr gut befunden. Beide arbeiten sehr eng zum Wohle der Patienten von Dr. Colombo zusammen. So kam Herr Stehle Ende August 2001 zu einem Aussiedlerhof mit Rinderzucht in der Nähe von Schwabmünchen. Der Besitzer erzählte ihm, dass er sehr niedergeschlagen sei, da in seinem Stall nur noch Misserfolg herrsche. Kühe verkalben, Missgeburten, Steingeburten, Eutererkrankungen usw. häufen sich. Die Milchqualität sei nicht mehr die Beste. Ein Anwohner ist der Meinung und sich auch sicher: Ein Fluch liegt auf dem Stall. Herr Stehle hat diesen Stall physikalisch vermessen und dabei zwei Sendeantennen entdeckt die in ca. 300 Meter Entfernung zum Stall auf zwei Freileitungsmasten montiert sind.

Die im Stall einfallende Sendeleistung ist nach seiner Aussage weit unter den Grenzwerten. Er hat dann mit Rute und Messgerät den Ort für die Platzierung von einem EVDAN®-Regulator bestimmt. Dieser hängt seit 09. September 2001, noch in der Originalverpackung, an einer Schnur von der Stalldecke. Am Samstag, 08.Februar 2002 war ich in Mering, in der Nähe dieses Hofes. Die Gelegenheit für mich um dort vorbeizuschauen. Das „Hof – Ehepaar“ hätte mich vor Freude fast geküsst nachdem ich mich als der „Entwickler“ dieses „Kästchens“ vorgestellt hatte. Sie berichteten mir, dass der ganze „Spuk“ vorbei wäre. Wie der EVDAN®-Regulator physikalisch funktioniert ist ihnen eigentlich egal, eindeutig tut er das „Passende“. Heinz Elter.

©1997-2014 Ingenieurbüro Kern