Mikrowellenmilch der HIT?!

h_wir_haben
sh_den Nachweis

varga_he_0612

Aus diesen Messergebnissen ist ersichtlich, daß sich mit der Mikrowelle erhitzte Kuhmilch verändert. Dabei sinkt der Nahrungswert der Milch. Insbesondere erhöht sich die rechtsdrehende Aminosäure um mehr als das Vierfache gegenüber der auf einer Heizplatte gekochten Milch. Das ist aber für Menschen nicht verwertbar. Unter Umständen kann es bei dauerhafter Einnahme sogar zu neuro- und hepatoxischen Folgen kommen. Deswegen kann man behaupten, daß die Anwendung der Mikrowelle für eine Kurzzeitbenuzung (z.B. Erwärmung) nach heutigen Erkenntnissen unbedenklich, aber für eine Langzeitbenutzung (z.B. Kochen und Garen) aus obigen Gründen recht bedenklich wäre. – Varga 1991

Nachfolgender Beitrag wurde mit freundlicher Genehmigung des Autors entnommen aus:
Andras Varga, Elektrosmog,elektrosmog,elektro,smog,Smog, Molekularbiologischer Nachweis über die biologische Wirkung elektromagnetischer Felder und Strahlen, Eine wissenschaftliche Dokumentation, Eigenverlag; telefonische Bestellung über: 06224/10733.

Quelle: IBK

©1997-2014