Das Öldispersionsbad

Für das Einwirbeln von Ölen in Wasser

jungeb_kvg
Das Öldispersionsbad wirkt wohltuend und stärkend auf den gesamten Organismus; seine heilenden Kräfte sind medizinisch nachgewiesen. In einer der Natur nachempfundenen Zerstäubung werden durch den Wasserwirbler kostbare Öle mit Wasser verwirbelt. Durch diesen Vorgang kann auf Emulgatoren und chemische Zusätze verzichtet werden. Zusätzlich erfährt das geölte Wasser durch die besonders ausgeformte Kontur des Wasserwirblers eine rechtsdrehende Ausrichtung, welche sich zusätzlich harmonisierend auswirkt.
Beonders effektiv arbeitet das Öldispersionsbad mit zwei vorgeschalteten Energiespiralen im Brauseschlauch.
Durch die Löschung der Fehlinformationen haben Sie zusätzlich einen therapeutischen Effekt, homöopathische Medikamente können Ihre Wirkung erst richtig entfalten. Das Öldispersionsbad im Einsatz.

Welche Öle für was:

Angelika (Engelwurz) Wildwachsend in ganz Europa, das Öl wird aus den Wurzeln und Samen gewonnen. Allheilmittel im Mittelalter, Vorbeugung gegen Ansteckung (Pest), nimmt Ängste und gibt Kraft, verleiht Standhaftigkeit und fördert Entscheidungskraft, erdet kopflastige Menschen, entgiftet und reinigt.

Basilikum-Öl

Wildwachsend im gesamten Mittelmeerraum, das Öl wird aus dem blühenden Kraut gewonnen. Hilft bei Magen- und Darmstörungen, Erkrankung der Atmungsorgane, Krämpfen (Migräne) und Menstruationsbeschwerden; im seelischen Bereich wirkt es entspannend und aufmunternd, weckt die Sinne.

Bergamotte

Heimisch in Süditalien, das Öl wird aus den grünen Fruchtschalen gewonnen. Wirkt stark antiseptisch, antiviral, fiebersenkend und entkrampfend. Im seelischen Bereich hilft es gegen Angst, Mutlosigkeit, Lethargie, Depressionen und bei prämenstruellem Syndrom. Mental wirkt es anregend und konzentrationsfördernd.

Cajeput-Öl

Heimisch auf den Molukken, den Philippinen, in Malaysia und Nordaustralien, das Öl wird aus den Blättern und Zweigspitzen gewonnen. Behandlung von Erkältungskrankheiten (besonders bei Kindern), bei Muskelkater, Neuralgien und Nervenentzündungen. Im seelischen Bereich gegen Antriebsschwäche und Lethargie, mental bei geistiger Erschöpfung und Konzentrationsmangel.

Eukalyptus-Öl

Der Eukalyptus-Baum ist in Australien heimisch. Das Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern und Ästen gewonnen. Es gehört zu den ätherischen Ölen mit der stärksten antiseptischen Wirkung. Körperlich: Erkältungskrankheiten, Grippe, Asthma, Bronchitis, Infektionskrankheiten, Verdauungsstörungen und Migräne. Psychisch u. Mental: mentale Anregung und Konzentrationssteigerung sowie bei Engegefühl und Lethargie.

Kamillen-Öl

Die echte oder deutsche Kamille kommt aus Deutschland und Ungarn, die römische aus England, Frankreich und Osteuropa, das Öl wird aus den Blüten gewonnen. Das Öl gegen Magen- und Verdauungsproblemen, bei „Wund-Sein“ (auf allen Ebenen), Stress und Einschlafproblemen. Im seelischen Bereich wirkt es gegen Ängste und Depressionen, beruhigt Geist und Körper.

Lavendel-Öl

Heimisch im gesamten Mittelmeerraum, das Öl wird aus dem Blütenstand gewonnen. Altbewährt gegen Ansteckung, das beste ätherische Öl gegen Verbrennungen und Verbrühungen, hilft bei Entzündungen, Blähungen und Übelkeit. Im seelischen Bereich glättet es die „Wogen der Emotionen“, im mentalen Bereich hilft es bei Verwirrung, Sorgen und Alpträumen.

Muskatellersalbei-Öl

Muskatellersalbei wächst wild im gesamten Mittelmeerraum und in England. Angebaut wird er in Frankreich, Italien, Spanien und auf dem Balkan. Das Öl wird aus dem oberen Teil der blühenden Pflanze gewonnen. Vor 2.000 Jahren nutzten die Kelten den Muskatellersalbei als Zugang zu ihren spirituellen Kräften. Im körperlichen Bereich wirkt es bei Nervenleiden, Verdauungsstörungen, Halsentzündungen bei „Frauenleiden“, Frigidität und Impotenz. Psychisch u. Mental: bei mentaler Erschöpfung, Kreativitätsmangel, negativem Denken, Blockaden und Alpträumen. Es hilft bei Meditationen, Trancen und Hypnosetherapie.

Neroli-Öl

Der Bitterorangenbaum wächst in Italien, Marokko, Algerien, Ägypten und Frankreich, das Öl wird aus den handverlesenen Blüten gewonnen. Das Öl wirkt gegen Herz- und Einschlafprobleme, nervöse Spannungen und Krampfzustände. Im seelischen Bereich hilft es bei Angst (auch Prüfungsangst!), Depressionen, Schock und mangelndem Selbstvertrauen. Schutzöl für die Seele, stärkt die Aura.

Rosen-Öl

Herkunft hauptsächlich aus Bulgarien, Türkei, Marokko und Südfrankreich, das Öl wird aus den Blüten gewonnen. Sehr vielseitig verwendbares Öl: Im körperlichen Bereich wirkt es u.a. entkrampfend, beruhigend und entzündungshemmend, im seelischen Bereich gegen Depressionen, Liebeskummer, Blockaden, mangelnder Liebesfähigkeit u.m. Außerdem ist es hervorragend zur Hautpflege geeignet (fördert die Zellerneuerung) und ist das Öl bei der Parfümherstellung.

Rosmarin-Öl

Rosmarin gedeiht rund um das Mittelmeer, das Öl wird aus der ganzen blühenden Pflanze gewonnen. Wirksam bei Leber- und Galleerkrankungen, Erkältungen, Asthma, Rheumatismus und Muskelschmerzen, Rosmarin-Öl ist das am stärksten anregend wirkende ätherische Öl, es „weckt die Lebensgeister“ wirkt gedächtnisstärkend und konzentrationsfördernd (das Öl zum Lernen und zur Wiedergabe des Gelernten!)

Sandelholz-Öl

Der Sandelbaum ist in Indien, Indonesien und China heimisch, das Öl wird aus dem Holz gewonnen. Im körperlichen Bereich wirkt das Öl bei Erkältungsbeschwerden, Verdauungsproblemen, eitrigen Prozessen, Entzündungen der männlichen Geschlechtsorgane, Progesteronmangel, Stress, Schlaflosigkeit, Impotenz und Frigidität. Im seelischen Bereich beseitigt es Angst, Anspannung, Aggression und Egoismus.

Teebaum-Öl

Der Teebaum wächst in Australien, das Öl wird aus den Blättern und jungen Zweigen gewonnen. Das Heil-Öl für alle Fälle, das in keiner Reise- oder Hausapotheke fehlen sollte! Unterstützt die Behandlung von Infektionskrankheiten und stärkt das Immunsystem. Wirkt u.a. gegen Insektenstiche, Herpes, Pickel, Geschwüre (ist neben Lavendelöl das einzige Ätherische Öl, das man unverdünnt auf die Haut auftragen kann). Außerdem wirkt es bei mentaler Erschöpfung.

Vetiver-Öl

Ursprünglich kommt dieses Gras von der Insel Réunion, den Seychellen, aus Java und Indien, das Öl wird gewonnen aus den Wurzeln des Grases. Das Öl erdet auf weibliche Art (umfangend, warm und tief). Wirkt bei Stress, Nervosität (stärkt das vegetative Nervensystem), Östrogenmangel und Unfruchtbarkeit. Im seelischen Bereich wirkt es bei Unsicherheit und mangelndem Selbstvertrauen (sorgt für Boden unter den Füßen), bei Spannungszuständen und Angst. Es reguliert alle Chakren und stärkt das erste Chakra.

Zedernholz-Öl

Die Zeder ist in Marokko, Algerien und Südfrankreich heimisch, das Öl wird aus dem Holz gewonnen. Körperliche Wirkung: Bei Schnupfen, Bronchitis, Blasen- und Nierenproblemen; im seelischen Bereich wirkt es stark aufbauend bei Angst, Irritationen und mangelndem Selbstvertrauen. Es zentriert und beseitigt Ärger und Aggression.

Zirbelkiefer-Öl

Die Zirbelkiefer wächst in den Hochalpen in Höhen bis 2.400m. Das Öl wird aus dem Harz gewonnen. Körperliche Wirkung: antiseptisch, schleimlösend, durchblutungsfördernd, geeignet bei Rekonvaleszenz, Erkältungskrankheiten und rheumatischen Beschwerden. Psychisch und mental: fördert Mut, Durchhaltevermögen, Selbstbewusstsein und Motivation.

Zitronen-Öl

Der Zitronenbaum ist im gesamten Mittelmeerraum, in den USA und Südamerika heimisch, das Öl wird aus den Schalen der Früchte gewonnen. Im körperlichen Bereich wirkt es gegen allgemeine Schwächezustände, Kopfschmerzen, Migräne, Problemen mit dem Blut (-mangel, -hochdruck usw.), Leberproblemen und Verdauungsstörungen. Im seelischen und mentalen Bereich wirkt es stimmungsaufhellend, aktivierend und konzentrationsfördernd. DIese Öle erhalten Sie z.B. bei Reikibuch.de
Und hier sind einige bewährte Rezepte, die hilfreich bei bestimmten Seelen- und Gemütsverfassungen sind. Die wirksamste Anwendungsmöglichkeit ist das Verdampfen in der Aromalampe (die Öle werden in die mit Wasser gefüllte Schale der Lampe gegeben). Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Öle auf einen Duftstein zu tropfen oder einfach das Teelicht in der Aromalampe nicht anzuzünden. Wir empfehlen natürlich das Öl dem Wasser zuzugeben.

Alle Angaben in Tropfen.
Depression 3 Bergamotte, 1 Lavendel, 1 Limette
Streß 1 Lavendel, 1 Rosenholz, 1 Palmarosa
Kummer 3 Sandelholz, 1 Perubalsam, 1 Tuberose
Zerstreutheit 2 Muskatellersalbei, 2 Rosmarin, 1 Krauseminzöl
Minderwertigkeit 3 Rosenholz, 1 Benzoe, 1 Jasmin
Pessismismus 3 Orange, 1 Bergamotte, 1 Limette
Gefühlskälte 2 Cananga, 2 Mandarine, 1 Zimt
Schock 2 Muskatellersalbei, 1 Majoran, 1 Rose, 1 Ylang – Ylang
Eifersucht 3 Ylang – Ylang, 1 Geranium, 1 Rose
Haß 3 Ylang – Ylang, 1 Honig, 1 Tonkabohne
Resignation 3 Zitrone, 1 Ingwer, 1 Bohnenkraut
Trauer 3 Rose, 1 Tonkabohne, 1 Kamille
Lebensüberdruß 3 Mandarine, 1 Honig, 1 Vanille
Angst 2 Sandelholz, 2 Geranium, 1 Weihrauch
Schwäche 3 Sandelholz, 1 Zedernholz, 1 Wacholderholz
Einsamkeit 2 Sandelholz, 2 Ylang – Ylang, 1 Jasmin
Überreizte Nerven 2 Geranium, 2 Sandelholz, 1 Basilikum
Nervosität 2 Muskatellersalbei, 2 Lavendel, 1 Rosenholz

Im Bereich Forschung wurden von unserer Seite die Krebsrezepte eingeführt. Es handelt sich hierbei um eine Anzahl erprobter Naturrezepte die bei sachgemäßer Anwendung auch zum gewünschten Erfolg führen. Alle Rezepte wurden von einer äußerst sachkundigen Kräuterkundlerin zusammengestellt. Auch unsere Naturrezepte sind nun online verfügbar. Sollten Sie Interesse an einer effektiven Methode haben Krebs zu heilen und /oder vorzubeugen, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. E-Mail-Informationen
Sie wollen weitere Informationen? Kein Problem, einfach eine Mail an info@spiralex.de
Quelle: Ingenieurbüro Kern ©1997-2014