Funktionsweise des AQUAmollis®

Das AQUAmollis® – Funktionsweise

aquamoll_ob_mo
Kalk!?
Mit dem AQUAmollis® kein Problem,
Rohre verkalken nicht mehr!

Kin Problem mit der physikalischen „Wasserenthärtung“ !

Hier können Sie die Funktionsweise beobachten. Die Kristalle werden so umpolarisiert, dass eine Ablagerung nicht mehr so fest fixiert wird, wie es die aggressiven Kristalle ohne Umpolarisierung am Untergrund verursachen.

Um diese Verkalkungen zu verhindern, respektive zu verringern genügt ein Aqua – Soft Magnetsystem auf der Kaltwasserleitung möglichst in der Nähe der Wasseruhr.
Das zweite System vor oder nach der Umwälzpumpe auf der Warmwasserleitung verhindert auch hier die Verkalkungen und verstärkt zusammen mit Energiespiralen an den Endgeräten  die Wirkung des AQUAmollis® ! Meßbar mit EAV, EAA, Biophotonen und ist zudem mikroskopisch nachweisbar! Kinesiologische Tests sprechen ebenfalls immer für unsere Geräte und Anlagen!

Quelle: IBK ©1997-2014