Mikroskopischer Nachweis der Funktion des AQUAmollis®

Mit dem AQUAmollis®
mit02_aqua_d

mit01_aqua_d

Ohne AQUAmollis®
ohne01_aqua_dAQUAmollis®

ohne02_aqua_d

Erläuterungen:
Halten Sie Ihre Wasserleitungen preiswert sauber

Mit unserem AQUAmollis® können Sie ohne große Umbauten Ihr Wasserleitungssystem pflegen. Mit den mikroskopischen Aufnahmen kann eine real stattfindende Veränderung der Kristallstruktur nachgewiesen werden. Der Versuchsaufbau ist denkbar einfach. Es wurde eine Menge von 100ml Wasser in einem Gefäß verdunstet und bei einer 130fachen Vergrößerung im Mikroskop ausgewertet. Bei allen Bildern kann ein deutlicher Kristallisationsunterschied festgestellt werden. Die kleinen Kristalle der oberen Bilder entstehen bei der Verdunstung von Wasser, welches mit dem AQUAmollis® behandelt wurde, die großen, „aggressiven“ Kristalle entstehen bei der Verdunstung von nicht behandeltem Wasser. Wie sieht das AQUAmollis® aus? Welcher Effekt ist hierfür verantwortlich?

Quelle: IBK ©1997-2014